Nicht mehr

Die Arme ziehen dich zick-zack
Die Beine drängen dich hin-her
Ruhig erst als purer Rumpf
Die Stümpfe zucken in Träumen
Doch zerren dich nicht mehr entzwei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.